Speichern

Mit PDFCreator können Sie jedes Dokument einzeln anpassen und verarbeiten, indem Sie den Interaktiven Modus verwenden. Sie können Ihre Aufgaben außerdem automatisieren, indem Sie das automatische Speichern aktivieren.

Erfahren Sie, wie Sie die Voreinstellungen für den Dateipfad und den Dateiname verändern können.

Dateiname

In Dateiname können Sie festlegen, wie PDFCreator die Dokumente benennt. Der erzeugte Name wird im Speicherndialog vorgeschlagen und wird beim automatischen Speichern verwendet. Der Standardwert ist <title>, dieser Token wird durch den Titel des Dokuments ersetzt. Tokens können hinzugefügt werden, indem Sie einen Wert aus der Tokenliste auswählen.

Tipp

Sie können hier Tokens verwenden. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Tokens

Zielverzeichnis

Standardmäßig ist das Zielverzeichnis leer, dadurch öffnet sich der PDFCreator-Druckauftragsdialog mit dem zuletzt verwendeten Verzeichnis. Sie können stattdessen ein bestimmtes Verzeichnis definieren. Um diese Funktion zu aktivieren, fügen Sie einfach den Speicherort Ihres Verzeichnisses in das Textfeld ein oder wählen Sie mit der „…“-Schaltfläche einen Ordner auf Ihrem PC.

Tipp

Sie können hier Tokens verwenden. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Tokens

Nur temporär speichern

Wenn Sie diese Option nutzen, wird PDFCreator konvertierte Dateien nur temporär in einem separaten Ordner speichern. Alle 48 Stunden löscht PDFCreator alle Dateien in diesem Verzeichnis automatisch. Pro Druckauftrag werden die ausgegebenen Dokumente in einem Unterordner gesichert, um sicherzustellen, dass keine doppelten Dateinamen vorliegen können. Diese Funktion ist besonders nützlich, wenn Sie Dokumente nicht dauerhaft sichern müssen, weil sie mit Senden-Aktionen verarbeitet werden.

Fehlgeschlagene Sendeaktionen überspringen

Sie können mehrere Sendeaktionen zu Ihrem Profil hinzufügen und die Reihenfolge im Workflow-Editor festlegen. Mit dieser Option wird festgelegt, ob mit anderen Sendeaktionen fortgefahren werden soll, wenn eine davon fehlschlägt.

Im interaktiven Modus bietet Warnung, wenn Sendevorgang übersprungen die Möglichkeit, eine Warnung anzuzeigen, wenn ein Sendevorgang fehlgeschlagen ist und deshalb übersprungen wurde.

Interaktiv

Nutzen Sie diese Einstellung wird vor jeder Konvertierung ein Fenster geöffnet, in dem Sie den Dateinamen, das Ausgabeformat, das genutzte Profil und weitere Einstellungen anpassen können.

Druckdialog überspringen

Mit dieser Funktion können Sie den Druckauftragsdialog von PDFCreator überspringen und stattdessen mit dem Windows-Speicherdialog beginnen.

Zeige Sofortaktionen

Nach der Konvertierung bleibt PDFCreator geöffnet und zeigt Informationen zum erstellten Dokument an. Darüber hinaus erhalten Sie schnellen Zugriff auf weitere Aktionen, siehe Sofortaktionen.

Automatisch

Der Automatik-Modus überspringt jede Nutzerinteraktion, deshalb müssen Sie das Ausgabeformat, einen Dateinamen (siehe Metadaten) und das Zielverzeichnis festlegen, dass Sie nutzen möchten. Falls das Zielverzeichnis noch nicht existiert, wird es erstellt.

Sie können hier Tokens verwenden, um die oben beschriebenen Werte automatisch anzupassen. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt Tokens

Bemerkung

Da automatisch konvertiert wird, müssen alle benötigten Passwörter im Profil hinterlegt werden.

Wenn Sie ein Profil für automatisches Speichern konfiguriert haben, müssen Sie diesem einen Druckerzuordnen. Wenn Sie diesen Drucker verwenden, wird das Dokument entsprechend der Einstellungen automatisch konvertiert. Wenn Sie diese Einstellungen ändern möchten, müssen Sie PDFCreator über das Startmenü starten.

Eindeutige Dateinamen sicherstellen

Mit dieser Option überschreibt PDFCreator keine Dateien. Stattdessen wird eine Zahl an den Dateinamen angefügt. Wenn z.B. die Datei „Testfile.pdf“ bereits existiert, wird die erzeugte Datei stattdessen „Testfile_2.pdf“ benannt. Dadurch wird sichergestellt, dass das Automatische Speichern niemals Dateien (versehentlich) überschreibt.

Toast-Benachrichtigung anzeigen

Aktivieren Sie diese Funktion, um nach einer Konvertierung eine Benachrichtigung zu erhalten. Sie können festlegen, ob Sie immer oder nur bei Fehlern Benachrichtigungen erhalten wollen.