Profile

In den Profileinstellungen können Sie mehrere Profile definieren. Jedes Profil enthält Einstellungen, die die Ausgabedatei definieren und festlegen, was mit ihr gemacht wird (Aufruf von Aktionen wie: E-Mail öffnen oder nach dem Speichern drucken, usw.). Die Profileinstellungen können während des Druckauftrags oder durch Starten von PDFCreator aus dem Windows-Explorer heraus editiert werden.

Bemerkung

Jedes Profil enthält Einstellungen für alle Ausgabeformate. Das endgültige Format wird während des Speicherns festgelegt.

PDFCreator wird mit mehreren Standardprofilen ausgeliefert. Die entsprechenden Einstellungen können durch Auswahl des Profils in der Dropdown-Liste angezeigt und bearbeitet werden. Mit Umbenennen kann das Profil umbenannt werden. Entfernen löscht das ausgewählte Profil.

Klicken Sie auf Hinzufügen, um ein neues Profil zu erstellen. Das erstellte Profil ist eine Kopie des ausgewählten Profils.

Mit der Schaltfläche Speichern in der unteren rechten Ecke werden die Änderungen der gesamten Profilliste gespeichert. Mit Abbrechen können Sie Ihre Änderungen auf den zuletzt gespeicherten Status zurücksetzen.

Profileinstellungen

Auf der rechten Seite finden Sie die Einstellungen Speichern, Ausgabeformat und Metadaten für jedes Profil. Eine Auswahl der wichtigsten Einstellungen wird angezeigt. Um die vollständigen Einstellungen anzuzeigen und diese zu bearbeiten, klicken Sie bitte auf die Sektion.

  • Speichern verwaltet den Speichervorgang einschließlich Dateiname und Zielverzeichnis.

  • Ausgabeformat setzt das Ausgabeformat und die betreffenden Einstellungen.

  • Metadaten legt den Titel, den Verfasser, das Thema und die Stichwörter für PDF-Dateien fest.

Informationen zum Hinzufügen/Entfernen von Aktionen zum Vorbereiten, Ändern oder Senden Ihrer Dokumente finden Sie unter Aktionen (Workflow-Editor).

Um das aktuelle Profil zu testen, können Sie eine Konvertierung mit der Schaltfläche ** PDFCreator-Testseite drucken ** auslösen.

Wenn Sie mehr über die verfügbaren Optionen erfahren möchten, lesen Sie bitte die Abschnitte dieses Kapitels.